p2a p2b p1a Das Projekt wird in den kommenden Monaten 2014 in folgenden europäischen Städten ausgeschrieben München / Genua / Marseille / Košice / Graz / Zagreb / Rotterdam  Die Wohnmobile werden je nach Möglichkeiten dieser Städte auf einem öffentlichen Platz, möglichst zentrumsnah, aufgestellt. So wird vorübergehend ein Künstlerdorf entstehen. Die Ausstellungen werden jedes Mal neu erarbeitet, wobei die Gegebenheiten der aktuellen Stadt den Ausgangspunkt der Bespielung darstellen. Für 10 Tage werden dann die Einwohner der Stadt die Möglichkeit bekommen, die entstandenen Arbeiten in den jeweiligen Wohnmobilen zu besichtigen. Förderung junger KuratorInnen und KünstlerInnen 10 Nachwuchskuratoren aus 10 europäischen Städten nehmen 10 junge Künstler mit auf die Reise Junge KuratorInnen sind aufgerufen, sich zusammen mit einem/einer KünstlerIn aus ihrer Stadt zu bewerben, den/die sie für das Projekt vorschlagen. Die 10 ausgewählten KuratorInnen bekommen dann von art.homes eine/n andere/n der 10 ausgewählten Künstler zugeordnet. Diese Pärchen werden jeweils ein Wohnmobil bewohnen, das der/die KünstlerIn bespielen soll. Im Kovoi von 10 Wohnmobilen werden sie zusammen jede der teilnehmenden Städte besuchen und sich auf einem öffentlichen Platz niederlassen. Im so entstandenen „Trailerpark“ werden die Künstler nach einwöchiger Vorbereitungszeit Arbeiten in den Wohnmobilen erstellen, die sie der Öffentlichkeit 10 Tage lang präsentieren. p2b wohnmobilprojekt nimm mich mit   Ausschreibung     Standorte Gremium Partner 2015 + 2016 zur Konzeptmappe p  r  o  j  e  k  t  e ....................home ....................presse ....................bildergalerie ....................impressum ....................english ....................deutsch